Fachwirt Public Relations:

Seit 2010 bietet die DAMK, die älteste und größte Fach-Akademie in der deutschen Werbehauptstadt Düsseldorf, den Studiengang zum PR-Fachwirt an. Das berufsbegleitende Studium macht Sie in zwölf Monaten zum PR-Profi.

Studieninhalte:
Das Fachstudium Public Relations bietet profunde, breit angelegte Kenntnisse der Ziele, Instrumente und Strategien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Unternehmenskommunikation. Kommunikationsprofis vermitteln Ihnen sämtliche Anwendungsfelder der PR – praxisnah und in enger Vernetzung mit Grundlagen des Marketing und der Werbung.

Berufs-Profil:
Das PR-Studium an der DAMK qualifiziert Sie zum Allround-Kommunikationsprofi mit Einsatzgebieten in Wirtschaft, Medien, Verbänden, Behörden, wissenschaftlichen Institutionen, Kirchen und Nonprofit-Organisationen – sowie in Full-Service- und PR-Agenturen.

Berufsspektrum:
Das breite Spektrum umfasst neben anderen die folgenden Job-Bezeichnungen:
Leiter, Assistent oder Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Public Affairs-Manager, Pressesprecher, PR-Assistent, PR-Referent, Eventmanager, Messebeauftragter, Leiter oder Assistent Unternehmenskommunikation, Investor-Relations-Spezialist, Krisenmanagement-Experte, Leiter oder Assistent Corporate Communication, Leiter Fundraising und Sponsoring, Kontakter oder Junior-Kontakter, Geschäftsführer.

Wer kann sich bewerben?
Das Studienangebot richtet sich sowohl an Menschen, die bereits in der Kommunikationsbranche arbeiten, als auch an Neueinsteiger und Wechsler aus anderen Bereichen

Abschluss-Diplom:
In zwölf Monaten bringt Sie das berufsbegleitende Studium zum Public Relations-Fachwirt DAMK. Zusätzlich bietet sich den Absolventen die Möglichkeit, eine Prüfung zum PR-Berater bei der Akademie für Kommunikationsmanagement (AKOMM) abzulegen.

Dozenten:
Alle Dozenten stammen aus der unmittelbaren PR-Praxis – Agenturchefs und Branchenprofis aus Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt unterstützen die DAMK.

Die wichtigsten Infos vorab:

  • berufsbegleitendes Studium
  • Dauer: 12 Monate inkl. Diplom
  • Präsenzveranstaltungen:
    1. Semester:
    Mo, Di, Mi 18:15 bis 21:00 Uhr
    2.Semester:
    Freitagnachmittag 15:30 bis 19:00 Uhr
    Samstag 9:30 bis 17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Handelsverband NRW, Kaiserstr 42a, 40479 Düsseldorf
  • Studienstart: April 2018
  • Kosten: € 5600,-
  • Monatliche Zahlung über 12 Monate à € 490,- möglich
  • Mit neuem Schwerpunkt: Social Media

 

Anmeldung hier.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unseren Kontakten in Marketing und Kommunikation.

Studieren Sie PR in der Stadt, die dafür die besten Voraussetzungen bietet: in Düsseldorf – der Messestadt, der Modestadt, der Wirtschaftsstadt – und dem Regierungssitz!

Kommen Sie zur DAMK nach Düsseldorf!

Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin unter 0211 37 39 00 oder unter roth@damk.de .

Wir freuen uns auf Sie!

 

Berufsbild: Der Public-Relations-Manager

Den Public Relations kommt in der Zukunft eine überragende Bedeutung zu.
Unternehmen und Verbände, Gewerkschaften und Parteien, Kirchen, auch der Staat und die Staaten in ihrem Verhältnis zueinander brauchen dieses Instrument, um sich auf den Informations- und Meinungsmärkten einer immer schneller und sensibler reagierenden Öffentlichkeit durchzusetzen.
Diese Entwicklung drückt sich auch in Zahlen aus. Noch wird der Anteil der Public Relations am weltweiten Kommunikationsaufwand allein der Wirtschaftsunternehmen auf gut drei Prozent veranschlagt, während zum Beispiel die klassische Medienwerbung und die Verkaufsförderung wie das Direktmarketing den Großteil der Spendings beanspruchen. Aber diese „alten“ Bereiche wachsen eher langsamer, während die PR-Budgets seit rund 20 Jahren mit jährlich annähernd 20 Prozent überdurchschnittlich ansteigen. Sie betragen heute weltweit schon rund 25 Milliarden Dollar.
Entsprechend sorgfältig wählen die Unternehmen diejenigen Personen aus, denen sie diese Gelder anvertrauen. Denn im Kern vertrauen sie ihnen noch sehr viel mehr an: nämlich die Gestaltung des Dialogs mit einer immer aufgeklärteren Öffentlichkeit. Das Marktverhalten jedes Unternehmens steht heute unter den teils kritischen, teils argwöhnischen Blicken der Presse und solcher Interessentengruppen, die sich von seinen Aktivitäten mitbetroffen fühlen: Umweltschutz- und Konsumentenorganisationen, Bürgerinitiativen und politische Parteien. Davon hängt häufig das Schicksal einzelner Firmen wie ganzer Branchen ab, wie man gerade in Zeiten der Wirtschafts-Krise sieht.

Das Profil

Für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit braucht man Sensibilität und einen langen Atem. Leeres Geschwätz und Schulterklopfen helfen nicht. Vielmehr kommt es auf Kompetenz und solides Können an.
Die Öffentlichkeit verlangt heute vom PR-Menschen, dass er mit großem Selbstverständnis, Selbstbewusstsein und Sicherheit ausgestattet sein sollte. Dieser Mensch muss seine Sensoren in die interne und äußere Öffentlichkeit ausfahren und seine Informationen in den Entscheidungsprozess einspeisen. Das bedeutet: Auch die Medien erwarten heute von ihrem Kontaktmenschen in den Unternehmen und Organisationen, mehr zu sein als ein „Lautsprecher“, der nur nach außen vertritt, was der Firma nützt.
Erfahrene Unternehmensberater zählen den PR-Verantwortlichen seit Langem zu den Führungskräften. Damit hat er in den Unternehmen die gleiche fachliche und hierarchische Stufe wie die Unternehmensplaner erreicht.

Arbeitsbereiche

Voraussetzung für effektive Öffentlichkeitsarbeit ist eine aktive und langfristig angelegte kommunikative Strategie. Als wesentliche Arbeitsbereiche der Public Relations gelten:

  • die Herausarbeitung der organisationseigenen Identität (Corporate Identity)
  • die Konzipierung einer Kommunikationsstrategie für das öffentliche Umfeld einer Organisation
  • die Gestaltung und Vermittlung der Informationen für alle relevanten Öffentlichkeiten über Produkte, Dienstleistungen, wirtschaftliche Lage, Finanzen, Arbeitsklima usw.
  • die Gestaltung der internen Kommunikation
  • die Vermittlung politischer Kontakte und die Arbeit im gesellschaftspolitischen Bereich
  • die Konzeption und Realisierung spezieller PR-Kampagnen

Fähigkeiten

Sie sollten von Erfahrung profitieren. Was braucht eine PR-Fachkraft, um diese Aufgaben wahrzunehmen? Der Schweizer Unternehmensberater Klaus Stöhlker hat das in den folgenden Fähigkeiten zusammengefasst:

  • hervorragende Kenntnisse in Unternehmensführung, Projektentwicklung und -steuerung
  • hohe soziale Kompetenz, die sich äußert in politischen Bewertungen, psychologischen Kenntnissen und
  • die Fähigkeit, Trends zu erkennen und auszuwerten
  • erfolgreiche Praxis in Marketingkommunikation (klassische Werbung, Sales Promotion etc.)
  • Führungs- und Durchsetzungskompetenz

 

Welche Fächer umfasst dieser Studiengang?

Die Ausbildung

PR kann man lernen. Aber: Man muss dazu in die Schule der Praktiker gehen. PR besteht aus wichtigen Erfahrungen, die weitergegeben werden. Gerade das Handwerk der Kommunikation muss eingeübt und erprobt werden. Jeder künftige PR-Stratege soll in der Praxis erfahren haben, wie Öffentlichkeitsarbeit geschieht. Zu viele Scharlatane sind hier nach wie vor am Werk; sie gaukeln Wirkungen vor, die nie zu erreichen sind. Sie legen Schlagzeilen vor, die beeindrucken sollen und an die sich anderntags doch kein Mensch mehr erinnert. Erfahrene PR-Experten durchschauen solche Manöver. Sie wissen, welche PR-Instrumente in den jeweiligen Situationen eingesetzt werden müssen, und diese Erfahrungen werden sie an Sie weitergeben.
Aber diese Erfahrungen allein reichen nicht aus. Wissen wird immer wichtiger.
Jegliche Aus- und Weiterbildung bleibt an der Oberfläche, wenn sie sich nur auf die Weitergabe von PR-Handwerk beschränkt und nicht auch Beratungs- und Führungskompetenz vermittelt.

Das PR-Studium an der DAMK bietet Ihnen ein anspruchsvolles Curriculum. Es entspricht den Erfordernissen künftiger PR-Fachleute, die den Erfolg im Markt wollen.

Studieninhalte

In neun Monaten bringt Sie das berufsbegleitende Studium zum Public-Relations-Fachwirt DAMK. Zusätzlich bietet sich den Absolventen die Möglichkeit, eine Prüfung zum PR-Berater bei der Akademie für Kommunikationsmanagement (AKOMM) abzulegen.

Das Fachstudium Public Relations bietet profunde, breit angelegte Kenntnisse der Ziele und Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Unternehmenskommunikation. Kommunikationsprofis vermitteln Ihnen sämtliche Anwendungsfelder der PR – praxisnah und in enger Vernetzung mit Grundlagen des Marketing und der Werbung.

Wir unterscheiden vier Grundaufgaben:

  • Analysieren, Beraten und Pflegen (PR Strategien und Konzepte, Public Relations Management)
    Kommunikationskonzepte entwickeln, kreativ zusammenstellen und umsetzen
  • Informieren und Gestalten (Meinungsbildung, Fach- und Boulevardjournalismus, Storytelling, Pressemitteilungen schreiben)
    Inhalte in Text, Bild und Ton entwickeln, redaktionell erarbeiten und gestalten
  • Kontaktpflege nach innen und außen (Instrumente der PR, Non Profit PR, CSR)
    Menschen innerhalb und außerhalb von Organisationen überzeugen und für bestimmte Ziele gewinnen
  • Organisieren und Abwickeln (Krisen PR, Medienrecht, Agendasetting)
    Für die konkrete Umsetzung braucht es Fingerspitzengefühl, Sorgfalt und Effizienz – damit Ideen und Konzepte Erfolg haben.

Der Nachwuchs

Erfolgreicher Nachwuchs entwickelt sich nicht von selbst.
Aber nur wenige Bildungsstätten bieten den nötigen Leistungskatalog und obendrein die praktische Aus- und Weiterbildung an. Das Projekt der DAMK ist ehrgeizig: Erfahrene Praktiker und hervorragende Wissenschaftler aus Kommunikation und Marketing haben sich hier zusammengefunden, um den PR-Nachwuchs auf seine anspruchsvollen Aufgaben und seine künftige Rolle vorzubereiten.
Auch die AKOMM als anerkannte, bundesweit tätige Zertifizierungsinstanz und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) haben sich zu ähnlich hohen Berufsvoraussetzungen bekannt. Sie wissen, dass ihr Berufsstand nur dann Aussicht hat, das ihm zukommende Gewicht in der künftigen Informationsgesellschaft zu erhalten, wenn dessen Angehörige entsprechend ausgebildet sind.
Sie wissen auch, dass dann der Erfolg in ihrer Branche vorgezeichnet ist. PR-Fachleute verdienen je nach ihrer Position und der Größe ihrer Organisation zwischen Euro 2.000,– und 6.000,– monatlich. Die Jahreseinkommen der PR-Chefs großer Firmen liegen in den Spitzengehaltsgruppen der Wirtschaft.

 

 
 

Wer kann sich bewerben?

Wer kann sich bewerben?

Das Studienangebot richtet sich sowohl an Menschen, die bereits in der Kommunikationsbranche arbeiten, als auch an Neueinsteiger und Wechsler aus anderen Bereichen: Bewerben kann sich

  • wer bereits als Journalist gearbeitet hat und PR-Know-how erwerben möchte,
  • wer schon in der Kommunikationsbranche arbeitet und seiner Karriere durch eine Zusatzqualifikation einen Anstoß geben will,
  • wer bereits in der PR arbeitet und sich neu orientieren möchte,
  • wer nach einer Berufsausbildung den Quereinstieg in die PR plant,
  • wer sich als PR-Profi selbstständig machen möchte,
  • wer nach einem Studium eine praktische Ausbildung anschließen möchte oder
  • Nachwuchskräfte, die wissen, dass professionelle Kommunikationsarbeit ein wesentlicher Schritt zum Erfolg ist.

 

Anmeldung

Ihre Bewerbung – was müssen Sie tun?

Wenn Sie sich für den berufsbegleitenden Studiengang Public Relations Fachwirt an der DAMK bewerben möchten, dann füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen aus und schicken ihn per Mail oder Post an uns.

Passbild

Wir benötigen ein digitales Portrait-Foto für Ihren Studentenausweis und Ihre Studienakte.


Fragen? Wir sind gerne für Sie da: 0211 373900 oder roth@damk.de

Kontakt

Büro der DAMK: Kaiserstraße 23, 40479 Düsseldorf
Telefon: 0211 37 39 00
E-Mail: info@damk.de

Anfrage senden